Paul Maier 21.12.2016 - NZ "Hungrige Stühlinger"

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Paul Maier 21.12.2016

die Zunft > trauert um
 
 


Beerdigung Paul Maier am 28.12.16

Liebe Annelise,
liebe Trauerfamilie,
sehr geehrte Trauergemeinde,
die Mitglieder der Narrenzunft Hungrige Stühlinger und ganz besonders die Spätlese Narren nehmen Abschied von unserem Ehrenmitglied Paul Maier.
Paul ist der Narrenpräsident der Stunde null. Nachdem sein Vorgänger das Amt nach nur einem Jahr ablegte, übernahm Paul nach zähem Ringen das Amt des Narrenpräsidenten für ein Jahr.
Aus diesem einen Jahr wurden dann glücklicherweise 9 Jahre in denen er die Narrenzunft nachhaltig prägte.
Er verlagerte nicht nur den Kinderball in den Konradsaal, sondern er schuf nach dem Ende des Wirtschaftsbetriebs des Hotels Post mit dem Zunft- und Preismaskenball die erste Saalveranstaltung der Narrenzunft. Neues mit alten Traditionen zu verbinden war sein Credo. So schuf er weitere Veranstaltungen, die es bis heute gibt. Zu nennen wäre der Kehrausball im Hotel Rebstock und das Geldbeutel waschen am Aschermittwoch.
In seiner Amtszeit erhielt die Narrenzunft ihr heutiges Gesicht. Anfang der 60er Jahre wurden unter Paul die heutige Narrenfigur des Blätzlehansele kreiert und die Masken des „Hungrigen Stühlinger" eingeführt.
Einen weiteren Wunsch von Paul war es die Trommlergarde in den Stadtfarben blau-weiß wieder zu gründen was auch umgesetzt worden ist.
Ein weiterer Meilenstein in seiner Amtszeit war die Einführung des eigenen Narrenmarschs und die Umgestaltung der Narrengesellschaft Hohenlupfen in die Narrenzunft Hungrige Stühlinger.
Nach seiner Amtszeit hat Paul die Zunft weiterhin tatkräftig unterstützt, besonders als Bauleiter beim Bau der Zunftstube im alten Schulhaus. Mit einem Nagel im Balken hat er eine lange Diskussion mit der Stadtmusik beendet: „do chunnt die Wand herre und fertig"!! waren seine Worte. Die schweren Stühle und Tische, sowie der Erhalt der Originalbalken sind ebenfalls sein Verdienst.
Bei den Veranstaltungen, die Paul in den letzten Jahren besuchte, trug er immer seine Präsidentenkappe aus den 60ern. Für die Jubiläumsfeierlichkeiten der Narrenzunft 2013 übergab er diese der Zunft, die seither als besonderer Schatz in der Zunftstube ist.
Lieber Paul, nun hast du deine letzte Reise angetreten und ich darf dir ganz ehrlich sagen, dass wir dich sehr vermissen werden.
Als Zunftmeister der Narrenzunft Hungrige Stühlinger möchte ich dir heute im Namen aller Närrinen und Narren und allen Menschen die du irgendwann erfreut hast „Danke" sagen für all die schönen und lustigen Momente die wir mit dir erlebt haben.
Wir werden dein Andenken ehren und werden dich nie vergessen.
Paul ruhe in Frieden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü